Veilchens Feuer von Joe Fischler

Veilchen bekommt die Aufgabe den Rock Musiker „Wolf Rock“ oder wie er im echten Leben heißt, Gotthilf Semmelweiß, zu beschützen. Dieser erhält vor seinem letzten Konzert in Innsbruck konkrete Morddrohungen. Schnell wird klar das im Jahr 1976 etwas schlimmes passiert sein muss. Schließlich wird auch im Internet nach dem Leben des Sängers getrachtet. Da ihr der Musiker deutlich unsympathisch ist, ist Veilchen nicht gerade begeistert davon. Jedoch scheint sie seine Musik ganz gut zu finden. Auch privat geht es bei Veilchen rund. Ihr netter Nachbar lädt sie zum essen ein. Und obwohl sie von seiner Kochkunst nicht begeistert ist findet sie schon was an dem jungen Mann. Dieser soll auch vor Wolf Rock auf seinem Konzert singen. Und scheint die Vergangenheit des Rocker ihn einzuholen.

Ich fand die Geschichte gut durchdacht. Die meisten Charaktere sind schön ausgearbeitet und auch sympathisch gestaltet. Veilchen finde ich in der Geschichte super. Sie ist eine starke Frau und sehr professionell in ihrer Arbeit. Ich mochte den Spannungsfaktor in der Geschichte und das es bis zum Schluss spannend blieb. Auch schön das ich die Einwände von Veilchens innerer Stimme. Der einzige Kritikpunkt ist für mich das ich fand das es einfach zu viele Charaktere gab und man manchmal nicht mehr recht wusste wer wer ist. Ansonsten finde ich das ein gelungenes Buch.

4 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s