Wir waren hier von Nana Rademacher

Berlin 2039: Die ganze Stadt liegt im Trümmern, die Menschen frieren und hungern, verstecken sich vor den Soldaten. Und da ist Anna die heimliche auf ihrem Blog Tagebuch schreibt und da kommt eine Nachricht zurück. Von Ben der Anna unbedingt sehen will. So beginnt Anna für ihr Leben zu kämpfen und riskiert alles für die Liebe.

Eine interessante Geschichte gut verpackt. Das Buch ist leicht und vertändlich geschrieben, es wird alles unverschönt beschrieben. Ich finde das Buch von der ersten Seite an sehr interessant, man möchte ich nicht zur Seite legen. Besonders gut finde ich die Chats zwischen Anna und Ben, die lockern die ganze Geschcihte auf. Das Cover trifft gut den Kern der Geschichte und der Titel „Wir waren hier“ könnte hier nicht passender sein.

5 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s