Sonne, Mond und Männer von Mona Frick

Jasmina ist ganz verzweifelt. Sie ist bereits Mitte dreißig und muss ich dieses Jahr wieder Silvester allein verbringen. Dabei möchte Jasmina doch endlich ihre Liebe des Lebens finden, aber das ist alles gar nicht so leicht. Aber das Fotomodell gibt nicht auf und sucht eifrig weiter.

Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm wie in den Büchern zuvor. Jedoch mag ich die kurzen Kapitel nicht. Sie enden teilweise für mich viel zu früh und enthalten mir Informationen vor. Auch die großen Zeitsprünge habe ich als hinderlich empfunden, ich hätte mir eine etwas ausgeschmücktere Geschichte gewünscht. Jedoch finde ich das der Humor der toll eingebaut wurde, vieles weggemacht hat, so dass man immer gerne weitergelesen hat. Die Nebenfiguren waren mir sehr sympathisch, was ich von den Hauptfiguren Jasmina und Marc leider nicht behaupten kann. Vielleicht hätte ich Jasmina mehr gemocht, wenn ihre Figur etwas detaillierter im Buch beschrieben wäre. Aber vielleicht kommt das alles noch in der Fortsetzung.

Trotz einiger Kritikpunkte bin ich gespannt wie es mit Jasmina weitergeht und hoffe das ich ein wenig mehr zu ihrer Person erfahre.

3 1/2 von 5 Sternen

13567146_1309279675752331_4215421160746164893_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s