Nie wieder Blondinen von Michaela Grünig

Vreni Tschannen hat in einem Internat in der Provinz von Bern angefangen als Kunstlehrerin zu arbeiten. Bisher führte sie mit ihrem Mann Olaf ein recht luxuriöses Leben, wäre da nicht diese Blondine. Die Russin Swetlana hat ihr doch tatsächlich den Mann ausgespannt. Und damit nicht genug von Blondinen, schließlich stolpert Vreni beim Joggen durch den Wald über eine tote Blondine. War es jemand aus dem Internat? So beschließt Vreni dem ganzen selbst auf den Grund zu gehen und Ermittlern zu spielen. Zu blöd das sie ständig Urs über den Weg läuft. Als Jugendliche wurde ihr Herz von ihm gebrochen und so ganz geheilt ist es bis heute nicht. Nur gut das es im Internat zwei attraktive Single-Männer gibt.

Vreni ist als Charakter wirklich sympathisch, witzig aber auch bissig. Ich mag die ehrliche und offene Art von ihr. Ebenso finde ich die anderen Charaktere wie Swetlana oder die Lehrer schön ausgearbeitet. Der Schreibstil ist locker und man hat Spaß den Liebes-Krimi zu lesen. Hin und wieder ist züricher Dialekt mit eingearbeitet, was ich als recht erfrischend empfinde, da das Buch davon nicht überladen wird. Die gesamte Geschichte wirkt rund und man kann sich gut in Vreni und ihre Handlungen hineinversetzen. Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge und haben meist eine recht lustige Überschrift. Das Cover finde ich wirklich gelungen, ebenso wie den lustigen aber passenden Titel.

Insgesamt ein tolles Buch, welches ich auch ein zweites Mal lesen würde. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen und das nicht nur an Krimi-Fans.

5 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s